Alchemie des Gehens - mit Schwarmunterstützung ins Bücherregal "gewandert"

Die Engländerin Amelia Marriette lebt seit 2015 in Kärnten, hat hier ihre Leidenschaft für das Gehen entdeckt und ein Buch darüber geschrieben. Mithilfe einer Crowdfunding Campaign wird nun die deutsche Übersetzung davon präsentiert.

Bad St. Leonhard. Amelia Marriette ist Engländerin, lebt seit 2015 in Bad St. Leonhard im Lavanttal und hat das Buch Walking into Alchemy geschrieben - in ihrer Muttersprache Englisch -, ein Buch über die unbändige Kraft der Natur und des Gehens. Ihr Buch wird auf der ganzen Welt gelesen. Viele Menschen fühlen sich von dieser Reise berührt, erkennen sich wieder, lassen sich inspirieren und ermutigen, hinaus in die Natur zu gehen und die Schönheit der Landschaft aufmerksam zu genießen.

Inspiriert durch den Erfolg und den vielen Nachfragen hat Amelia Marriette am 28. April 2021 eine Crowdfunding Campaign gestartet, um ihr Buch auch in deutscher Sprache auflegen zu können. Doch dazu braucht es ein ganzes Team: Myriam Robveille vom Sprachinstitut Sprich Dich Frei half mit der Logistik und Planung. Künstlerin Andrea Unegg, Lavant Alpakas, das Restaurant Trippolt Zum Bären und Amelias Partnerin, die Künstlerin Katie Gayle, haben kleine Geschenke zur Verfügung gestellt, die die Menschen kaufen konnten, um damit das Buchprojekt zu unterstützen. Für die Übersetzung fanden sich Claudia Kronlechner und ihr Sohn Markus Hochegger.

Am 30. Juni 2021 endete die Kampagne und war erfolgreich! Amelia sammelte etwas mehr als 10.000 Euro, gerade genug für die Übersetzung und den Druck von 1.000 Exemplaren. Die gebürtige Engländerin war überwältigt von diesem Zuspruch. Fast 200 Menschen aus der Region haben ihr Buch vorbestellt oder kauften Geschenke. Unterstützung und Spenden kamen von vielen Seiten - auch die Gemeinden Bad St. Leonhard und Wolfsberg kauften Bücher. Die Namen aller Unterstützer werden mit einem großen DANKESCHÖN im Buch abgedruckt.

Das Buch handelt von einem 21 Kilometer langen Wanderweg, den Quellenwanderweg Q3 rund um Bad St. Leonhard, den sie 52 Mal in 52 Wochen gegangen ist. Sie durchwanderte das Gebiet in allen Jahreszeiten und hat sich dabei in die Landschaft und die Natur verliebt. Eine Person, die sich in höchsten Tönen für das Buch ausspricht, ist die Kärntner Journalistin Silvia Trippolt-Maderbacher. Sie hat auch das Vorwort zu Amelias Buch geschrieben und sagt:

„Es geht um die Entdeckung einer neuen Liebe, um das Finden neuer Wurzeln, um das Kennenlernen der neuen Heimat, es geht um die Sehnsucht und den Kampf, zu gesunden. Im Mittelpunkt steht dabei die Wiederentdeckung der Natur. Denn wer sich dem Ursprünglichen öffnet, öffnet auch immer sich selbst. Die Natur erwartet nichts. Sie stellt keine Ansprüche. Sie nimmt nichts – sie gibt. Heilt. Nährt."

Silvia Trippolt-Maderbacher, Autorin und Journalistin, Bad Sankt Leonhard, 2021

Buchpräsentation
Präsentiert wird das Buch offiziell am 18. November 2021 im Markussaal in Wolfsberg und JEDER ist herzlich dazu eingeladen. Martina Schmerlaib wird Auszüge aus dem Buch vorlesen, Amelia wird gerne Fragen aus dem Publikum beantworten und die Bücher auch signieren. Das Buch ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Die Autorin freut sich ganz besonders darauf, viele Unterstützer persönlich zu treffen.

 

Alchemie des Gehens
Lesung & Signierstunde
18. November 2021
Markussaal, Wolfsberg
19.00 Uhr

Gerne steht Amelia Marriette auch für Interviews zur Verfügung: ameliamarriette@gmail.com oder 0680 1349565 (Katie Gayle)
www.ameliamarriette.com/alchemiedesgehens

Amelia Marriette
Bildunterschrift: Buchcover.
Foto downloaden


Amelia Marriette
Bildunterschrift: Thomas Probst, Amelia Marriette und Bürgermeister Dieter Dohr.
Fotohinweis: Katie Gayle
Foto downloaden


Amelia Marriette und Katie Gayle
Bildunterschrift: Amelia Marriette und ihre Partnerin Katie Gayle.
Fotohinweis: Ferdinand Walzl
Foto downloaden

 

Agentur Weitblick
Bahnhofplatz 2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Tel.: +43 463 502512
E-Mail: office@agentur-weitblick.at
www.agentur-weitblick.at


Datenschutzerklärung
Seit 1. März 2006 ist in Österreich für die Zusendung elektronischer Informationen eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes in Kraft. Wenn Sie keine weiteren Informationen mehr erhalten möchten, klicken Sie auf Abmelden. Die Abmeldefunktion steht Ihnen bei jeder elektronischen Aussendung zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin an Informationen interessiert sind.